top of page

Freitag, 24. Mai, 2024

18:00

Türöffnung

19:30

Her name was Claire

21:00

Chokedamp

22:30

Hunted Like Thieves

00:00

Mental Cruelty

01:15

DJ Nice Cream

14:00

Türöffnung

15:30

Grüüveli Tüüfeli

17:00

Paul Palud

18:30

Florian Paul & DKDLH

20:00

Churchhill

22:00

Skinny Lister

Samstag, 25. Mai, 2024

00:00

Lo Fat Orchestra

01:00

DJ Nice Cream

Info: Luusbuebe mussten leider aus gesundheitlichen Gründen absagen. An Ihrer Stelle werden Grüüveli Tüüfeli spielen.

Skinny Lister

Skinny Lister waren bereits 2018 schon einmal auf der Kulturwiese zu Gast. Bei ihrem Auftritt damals haben sie kurzer Hand ihre Sängerin mit einem Besucher ausgetauscht und beim letzten Lied gefühlt das halbe Publikum auf die Bühne geholt. Schöne Erinnerungen.

Skinny Lister, 2009 in London gegründet, sind seit dem auf den Bühnen dieser Welt unterwegs. Egal ob Club, Bühne, Halle, im Aufzug oder in einem Landrover, hauptsache sie können spielen und die Stimmung ist gut. Auf Ihren Touren in den USA und ganz Europa, traten sie bereits mit anderen Grössen wie den Dropkick Murphys, Frank Turner oder zusammen mit Flogging Molly auf. Ihre Musik ist in der Richtung des Folk-Punk-Rock angesiedelt, wobei sie gerne auch mal britische Volkslieder miteinfliessen lassen. Mit ihrem 2023 veröffentlichten Album "Shanty Punk" machen sie nun dieses Jahr wieder bei uns am Openair Hallau Halt und werden somit zum zweiten Mal die Kulturwiese mit ihrem britischen Charme und ihrer Ausgelassenheit bereichern

  • Homepage
  • Facebook
  • Youtube
  • Instagram
  • Spotify

Mental Cruelty

Gegründet 2016, spielten sich Mental Cruelty durch Locations in Europa, Nordamerika und Deutschland und bahnten sich mit bisher vier Veröffentlichungen ihren Weg in die internationale Metalszene.

Im Jahr 2022 stieß ihr neuer Sänger Lukas Nicolai zum Ensemble, um eine neue Ära einzuleiten. Mit dem neuen Frontmann und dem 2023 veröffentlichtem Album "ZWIELICHT" brechen sie zu neuen Ufern auf und machen dabei Halt auf der Kulturwiese am OpenAir Hallau. Mental Cruelty kombinieren das Beste aus Deathcore und Black Metal zu einer himmlischen Verbindung. Emotionale Riffs, schwere "Back to the Roots"-Breakdowns und epische, orchestrale Arrangements bilden das genreübergreifende Fundament Ihrer Musik. Die Band überzeugt durch kompromisslose Live-Auftritte mit herausragendem Gesang und präziser Instrumentalarbeit. Ein musikalischer Koloss, der alles verdunkelt und die Kulturwiese brutal zum Beben bringen wird!

  • Homepage
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram
  • Spotify

Churchhill

Unbeeindruckt vom Weltgeschehen arbeiten Churchhill weiter an ihrer Mission: Deinen Hintern zum Tanzen, dein Gesicht zum Lachen und dein Hirn zum Dampfen zu bringen.

1999 als klassische DJ-MC Formation gegründet, ist Churchhill heute eine 9-köpfige Band. Ihre Musik präsentiert sich sehr vielfältig und zeugt von diversen Einflüssen der verschiedensten Stilrichtungen. Live überzeugen Churchhill mit einer gut eingespielten Band und mischen unter die neuen Songs auch altbekannte Hits. Berndeutscher Rap steht im Zentrum, mit Reggae, Rock, Funk und Pop überraschen die Jungs ein tanzfreudiges Publikum und ziehen die Leute jeweils vom ersten Ton an in ihren Bann!

  • Homepage
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram
  • Spotify

Florian Paul & Die Kapelle der letzten Hoffnung

Florian Paul von Florian Paul & die Kapelle der letzten Hoffnung ist ein Geschichtenerzähler. Er erzählt vom Leben, von der Liebe, von der Einsamkeit, von grossen Themen und kleinen Ereignissen. Er erzählt mit rauchiger Stimme und grossen Gesten. Wie ein Trunkenbold, der vom Tresen aus versucht dir die Welt zu erklären. Genremäßig sind Florian und seine Kapelle zwischen Pop, Rock, Jazz und Chanson angesiedelt und wir vom Openair Hallau freuen uns die Fünf auf der Kulturwiese begrüssen zu dürfen. Ihre Konzerte sind Erholung, Befreiung, Sehnsuchtsort und Gedankenanstoss. Sie sind Theater und Clubbesuch in einem. Wild, verträumt, virtuos und wunderschön. "Wie eine Nacht in Montmartre, dunkel, grell, laut, verträumt, schmutzig - aber wunderschön", wie die Band sich gerne selber beschreibt.

  • Homepage
  • Facebook
  • YouTube
  • Instagram
  • Spotify

Hunted Like Thieves

Hunted Like Thieves spielen kraftvollen, energetischen und emotionsgeladenen Melodic Hardcore mit klarer Punkrock-Kante und einer starken Message. Seit nunmehr 10 Jahren entfachen die Zürcher ihre unbändige Live-Energie auf den Bühnen und dieses Jahr auch auf der Kulturwiese am Openair Hallau. Inhaltlich und musikalisch kontrastieren Hunted Like Thieves oft mit Nachdenklichkeit und Verzweiflung, nur um Dir kurz vor dem nahenden Abgrund die helfende Hand zu reichen, die Dich hochzieht und weitermachen lässt. Trotz der klar erkennbaren musikalischen Verwurzelung setzt sich die Band keine Scheuklappen auf und geht konsequent ihren eigenen Weg, der mehr als nur eine Abzweigung zu Stagedives und Moshpits beinhaltet

  • Homepage
  • Facebook
  • Instagram
  • Spotify

Lo Fat Orchestra

die Synth-Post-Punk-Rakete aus Schaffhausen wird dieses Jahr das OpenAir Hallau mit Ihrem einzigartigen Sound bereichern. Sie sind bereits seit circa 2005 unterwegs und haben dieses Jahr ihren neuen Release "LFO_09" herausgebracht. LO FAT ORCHESTRA, die Erneuerer der unabhängigen Tanzmusik, die selbst notorische Nichttänzer zum heimlichen Mitwippen bringen, werden für eine elektrisierende Stimmung sorgen und euch rhythmisch zu Ihren Klängen hinwegtanzen lassen

  • Homepage
  • Youtube
  • Spotify
  • Facebook

Her Name Was Claire

Her Name Was Claire ist eine vierköpfige Pop-Punk und Alternative Rock Band aus dem Kanton Zürich. Sie sind bereits seit mehreren Jahren auf diversen Festival-Bühnen in der Schweiz unterwegs und haben 2023 den "15min of Fame Contest" gewonnen. Daher freuen wir uns sehr, dass Sie dieses Jahr auch auf der Kulturwiese am OpenAir Hallau Halt machen. Ihre Musik ist geprägt von Bands wie Paramore, Hot Milk, State Champs oder Stand Atlantic und mit Ihrer energetisch geladenen Show werden Sie Euch definitiv ordentlich einheizen

  • Homepage
  • Instagram
  • Spotify

Chokedamp

Chokedamp - da steckt Dampf nicht nur im Namen. Das Quintett aus Schaffhausen brachte zur Pandemie Hochzeit ihr erstes Album "Divided By Zero" raus und ist nun bereit mit neuem Gitarrist und neuen Tracks die Bühnen zu stürmen. Seid bereit, wenn der Specht an die Tür hämmert!

Wir freuen uns sie endlich am Openair Hallau begrüssen zu dürfen und sind uns sicher, dass sie Euch mit ihrem powervollen Metalcore ordentlich einheizen werden. Es wird also definitiv laut und brachial. Schauen wir mal, ob die Kulturwiese dass auch unbeschadet überstehen wird.

  • Homepage
  • Facebook
  • Youtube
  • Instagram
  • Spotify

Luusbuebe (Chindie-Folk)

Fernsehluege am Samstigmorge oder doch lieber i d’Badi?

I de Halbziit vom WM-Final is Bett? So Gemein!

Dänn doch lieber in Wald go spille, Fürli mache und Schlangebrot mit Schoggibananepüree ässe. Hauptsach nöd schaffe.

Über die grosse Themene und vor allem mit ganz vill Liebi macht d’Zürcher Band Luusbuebe Lieder für die chline und grosse Chind. Sie wüssed, dass mer Chind vill meh cha zuetraue als die meiste dänked. Gsellschaftlichi Theme sind ihne genauso wichtig wie gueti Fründschafte. 2016 spontan fürs Chinderprogramm vom Openair Wipkinge gründet, händ d’Luusbuebe drü Jahr spöter ihri ersti EP ufgnoh. Sit dem spilled sie uf chliine und bitzli grössere Bühne und händ mittlerwile ganz vill neui Lieder im Gepäck, wo sie uf dä Kulturwiese zu ihrem Beschte geh werded. Luusbuebe mached Chindie-Folk uf ihri Art, aber au i de Tradition vo ihrne grosse Vorbilder Schtärneföifi und de legendäre Ohrewürm CDs wo sie i ihrere Chindheit ufe und abeglost händ.

  • Homepage
  • Facebook
  • Youtube
  • Instagram
  • Spotify
bottom of page